Drucken  Schließen

Kooperationspartner und Unterstützer

Ein herzliches Dankeschön für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Durchführung der genannten Projekte geht an:

Ministerien:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

  • deutsch-polnische und trilaterale Gedenkstättenprojekte aus dem Förderprogramm „Wege zur Erinnerung“ – „Wege zur Erinnerung“ in Gdańsk 2016

 

Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland

  • trilaterale Austauschprojekte mit der Ukraine und weiteren Ländern der „Östlichen Partnerschaft“ sowie Russland – „To tylko gra“ 2015 

 

Stiftungen:

Bethe Stiftung

  • deutsch-polnische und trilaterale Gedenkstättenprojekte aus dem Förderprogramm „Wege zur Erinnerung“ – „Wege zur Erinnerung“ in Gdańsk 2015 

 

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

 

Deutsche Telekom Stiftung

  • Kongress zum deutsch-polnischen Schüleraustausch – AUSTAUSCHLABOR
  • Zusammenarbeit im Rahmen von „MACH MI(N)T. MINT im deutsch-polnischen Jugendaustausch”

 

F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz

 

Heinrich Böll Stiftung

  • Zusammenarbeit im Rahmen des Themenschwerpunkts 2017–2019 „Vielfalt“ 

 

Robert Bosch Stiftung

 

Stiftung Neue Länder

 

Unternehmen

A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG

 

Ströer Deutsche Städte Medien GmbH

  • 200 Werbeflächen in Berlin und Brandenburg im DPJW-Jubiläumsjahr 2016

 

 

Außerdem kooperiert das DPJW mit der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer, die als eine der größten deutschen Auslandshandelskammern weltweit seit mehr als 20 Jahren die deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen fördert.

 

Darüber hinaus arbeitet das DPJW seit Jahren vertrauensvoll mit einer Vielzahl von Einrichtungen aus dem Bereich der deutsch-polnischen Zusammenarbeit und internationaler Jugendarbeit zusammen.

 

 

 

 

 

Kontakt 

 

Michael Teffel

Fundraising

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

(Büro Potsdam)

 

Tel.: +49 331 28479-48

 

E-Mail: michael.teffel@dpjw.org

 

 

 

 

   

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© Deutsch-Polnisches Jugendwerk