Menü

„Gruppen und Projekte diversitätsbewusst leiten“ - internationale Fortbildung – Zyklus 2020

Lanterna Futuri - Art & Science lädt zum internationalen Fortbildungszyklus „Gruppen und Projekte diversitätsbewusst leiten“ ein! Der Zyklus startet mit einem Einstiegsseminar zum Kennenlernen und Entscheiden, welches vom 4. bis  7. März 2020 im Begegnungszentrum Großhennersdorf stattfinden wird.

 

Zertifikat

Hillerschen Villa – Verein für Soziokultur im Dreiländereck verleiht das Zertifikat und den Titel „Gruppenleiter*in für diversitätsbewusste Projektarbeit“. Voraussetzung für eine Zertifizierung ist neben der aktiven Teilnahme an allen Seminaren die Planung, Durchführung und Auswertung eines Praxisprojektes.

 

Ziele der Fortbildung

Alle zukünftigen Gruppenleiter*innen werden in der Fortbildungsgruppe unterstützt:

  • Kenntnisse und Kompetenzen bei der Leitung von Gruppen und Projekten in den Schwerpunktbereichen Gruppenpädagogik und Projektplanung weiterzuentwickeln;
  • Bewusstsein über die eigene Positionierung, Machtverhältnissen und Diversity-Kontexten;
  • Handwerkzeuge und Methoden zu intersektionalen Perspektive;
  • neue Methoden auszuprobieren und anwenden zu lernen;
  • Spaß und Kreativität im Lernen zu erlangen;
  • durch die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines Praxisprojekte Selbstständigkeit und Eigenverantwortung im Leitungsteam zu erproben und reflektieren zu können;
  • sich durch die Fortbildung fachlich zu vernetzen;
  • eigene Stärken kennenzulernen und in Bewegung zu bringen.

 

Die  Fortbildung richtet sich an:

  • Aktive in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • haupt-/ehrenamtliche Pädagogen/innen,
  • bestehende bi- oder/und trinationale Teams,
  • Mitarbeiter*innen in Vereinen, Verbänden, Schulen und Organisationen,
  • Migrant*innen und Auszubildende,
  • Student*innen und Berufssuchende wohnhaft in Polen, Tschechen und Deutschland,
  • Personen, die sich im Bereich Gruppenleitung und diversitätsbewusste Projektarbeit weiterqualifizieren möchten (darunter fallen zum Beispiel die Themen wie Religion, Geschlecht, Herkunft, sexuelle Orientierung, Klasse, Sprache usw.).

 

Maximale Gruppengröße: 24 Teilnehmer/innen.

Die Fortbildung wird simultan gedolmetscht. Es sind keine Sprachkenntnisse erforderlich.

Zeitlicher Gesamtumfang der Seminare: 150 Zeitstunden. Das Praxisprojekt ist mit einer Umsetzung von mindestens 3-4 Tagen vorgesehen. Das Projekt wird von den Teilnehmer*innen zum Teil während der Seminare sowie zwischen den Seminaren vorbereitet. Der zeitliche Umfang des Praxisprojektes mit Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung entspricht ebenfalls ca. 150 Zeitstunden.

 

Termine

  • Seminar 1 Einsteigen, Kennenlernen und Entscheiden – vom 4. bis 7. März 2020 (Hillersche Villa, Begegnungszentrum, Großhennersdorf, D) – Kennenlernen, Arbeit zu den Erwartungen und Zielen, Schließen individueller Fortbildungsverträge[/BOX]
  • Seminar 2 Gruppe, Team und Projekt vom 1. bis 5. April 2020 (Hillersche Villa, Begegnungszentrum, Großhennersdorf, D) – Gruppen- und Projektleitung, Gruppenprozesse und diversitätsbewusste Zusammenarbeit, Konfliktbearbeitung, die eigene Leitungsrolle, Projektplanung und Beginn der Arbeit an den Praxisprojekten
  • Seminar 3  Diversitätsbewusstsein und Teamarbeit - konkrete Praxisprojektplanung vom 3. bis 7. Juni 2020 (Bildungstätte Mikuszewo, PL) – Projektmanagement, Projektanträge, Öffentlichkeitsarbeit, gruppendynamische und zielgruppenorientierte Arbeit am Programm des Praxisprojekts, Intersektionalität und Diversity
  • Seminar 4 Methoden und Teamarbeit – letzter Schritt vor dem Praxisprojekt – vom 1. bis 5. Juli 2020 (iQLANDIA Science Center, Liberec, CZ) – Methodenwerkstatt, Partizipation, Sprachanimation und die praktische Umsetzung, gruppendynamische und zielgruppenorientierte Arbeit am Programm des Praxisprojekts, diversitätsbewusste Gruppen und Projektleitung
  • Praxisprojekte – September und Oktober 2020
  • Seminar 5 Auswertung und Abschied vom 3. bis 6. Dezember 2020 (Hillersche Villa, Begegnungszentrum, Großhennersdorf, D) – Individuelle Reflexion erreichter Lernziele, Gesamtauswertung der Fortbildung, Präsentation der Praxisprojekte, Zertifikat und Feier

 

Leitung

  • Liviana Bath – Trainerin der diversitätsbewussten und politischen Bildungsarbeit, Referentin für Gender und Diversity, Sozial- und Kulturanthropologin, Theaterpädagogin und Mentorin (D, PT, SP),
  • Alena Košák Felcmanová – Trainerin zu Themen Identität, Differenz, Vorurteile und Diskriminierung, Lernen im bürgerschaftlichen Engagement (CZ, D, EN),
  • Dorothea Traupe – Trainerin in der historisch-politischen Bildung (u.a. Demokratie, Betzavta, Diversität) und Übersetzerin PL/EN, Mitarbeit bei www.poleninderschule.de (D, PL, EN, FR),
  • Paulina Wolicka, Petra Zahradníčková, Frank Rischer - Unterstützung, Koordination und Organisation.

 

Anmeldung und Kosten

Der Teilnahmebeitrag für die gesamte Fortbildung beträgt:

  • 350 Euro   < 750 Euro  Einkommen im Monat  ( ggf. Ratenzahlung: 5×70 Euro),
  • 500 Euro   <1000 Euro Einkommen im Monat  (ggf. Ratenzahlung: 5×100 Euro),
  • 650 Euro    >1000 Euro Einkommen im Monat  (ggf. Ratenzahlung: 5×130 Euro).

 

Der Teilnahmebeitrag umfasst Vollverpflegung, gemeinsame Unterbringung in Bildungsstätten, Referent/innen- und Sprachmittler/innenkosten, ein umfangreiches dreisprachiges Handout, Eintritt für kulturelle Freizeitangebote sowie die Teilnehmer/innenversicherung.

 

Anmeldungen können bis zum 9. Februar 2020 an folgende E-Mail-Adressen oder per Post geschickt werden:

  • Hillersche Villa e.V.

z. Hd. Petra Zahradníčková
Zittauer Straße 17
02747 Herrnhut / OT Großhennersdorf 

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Paula Wolicka

Hillersche Villa e. V.
Lanterna futuri - Art & Science


Tel.: +49 1577  028 36 26

 

E-Mail: wolicka@lanternafuturi.net

 

www.lanternafuturi.net



www.facebook.com/lanternafuturi