Menü

„Es begann mit Solidarność“ – ein Methodenseminar zur historisch-politischen Bildung im deutsch-polnischen Jugendaustausch

Das Maximilian-Kolbe-Haus (DMK) lädt interessierte Lehrkräfte zum Methodenseminar zur historisch-politischen Bildung im deutsch-polnischen Jugendaustausch „Es begann mit Solidarność“ ein. Das Seminar findet vom 29. Juli bis 2. August 2019 in Danzig statt.

Es begann mit Solidarność

Die „Solidarność”, der  Fall der Berliner Mauer, das Ende der Polnischen Volksrepublik sowie der DDR, das Streben nach Freiheit, der Transformationsprozess und die neueste Geschichte: Wie kann man dies im Programm des deutsch-polnischen Schüleraustauschs thematisieren? Wie kann man gemeinsam, in einer deutsch-polnischen Gruppe, den Systemwandel, der in Mittelosteuropa am Ende des 20. Jahrhunderts stattfand, analysieren?

Während des Seminars werden den Teilnehmenden Methoden für die Arbeit in deutsch-polnischen Schülerprojekten vorgestellt, die die neuere und neueste Geschichte Polens, Deutschlands und Europas thematisieren. Es wird schwerpunktmäßig in Workshops und mit aktiven Methoden gearbeitet.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich zunächst an deutsche und polnische Lehrkräfte von Partnerschulen, die gemeinsame deutsch-polnische Austauschprogramme durchführen. Maximal 12 Lehrkräfte aus Deutschland und Polen, die ihr Wissen im deutsch-polnischen Schüleraustausch vertiefen möchten.

Themen und Methoden

  • Historisches Wissen als Grundlage
  • Orte mit Bezug zur Systemtransformation und Kennenlernen von Bildungsangeboten unterschiedlicher Institutionen – z.B. ECS
  • Methodenworkshops mit Schwerpunkt Geschichte als Bestandteil des deutsch-polnischen Schüleraustausches
  • Methodische Hinweise für die Durchführung eigener Projekte
  • Gemeinsame Projektarbeit
  • Zeit für Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden

Termin und Tagungsort

Anmeldung

Anmeldungen können bis zum 15. Mai 2019  über das online Anmeldeformular geschickt werden.

 

Falls sich mehr als eine Person aus einer Schule anmelden, bestimmen Sie bitte die Reihenfolge der Anmeldungen, da wir bei einer zu großen Anzahl von Anmeldungen die Teilnehmerzahl pro Schule werden begrenzen müssen.

Sie erhalten eine Zu- oder Absage spätestens bis zum 17. Mai 2019. Die Teilnahmebestätigung sowie eventuelle Absagen erfolgen ausschließlich per E-Mail, deswegen ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse bei der Anmeldung erforderlich.

WICHTIG!

Wir bevorzugen Anmeldungen, in denen die jeweilige Partnerschule ersichtlich ist, und wenn sich von dieser Partnerschule ebenfalls mindestens eine Person anmeldet. Am besten ist, wenn Sie sich zu dieser Fortbildung als gemeinsames deutsch-polnisches Team anmelden. Bleiben Plätze frei, so werden diese an Personen ohne Partneranmeldung vergeben.

Teilnehmerbeitrag

  • 60 Euro für Teilnehmende aus Deutschland

Der TN-Beitrag umfasst Programm-, Verpflegungs-, und Übernachtungskosten im Doppelzimmer mit dem Bad im Flur. Es besteht (begrenzt) die Möglichkeit einer  Übernachtung im Einzelzimmer (gegen einen Aufpreis von 25 Euro pro Nacht).

Fahrtkosten können für die deutschen Teilnehmendem in Höhe der max. Festbeträge des DPJW erstattet werden: 

Teilnahmebedingungen

Bitte melden Sie sich nur dann an, wenn Sie an der ganzen Fortbildung (von Montag bis Freitag) teilnehmen können und bitte planen Sie Ihre Reise entsprechend. Im Falle einer späteren Anreise oder früheren Abreise wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 Euro (200 złoty) fällig. Die Teilnehmerbescheinigungen werden nur an Personen vergeben, die bis zum Ende der Veranstaltung bleiben.

WICHTIG! Die Besichtigung von Danzig wurde in das Programms des Seminars nicht eingeplant. Diese können Sie vor oder nach dem Programm vornehmen.

Arbeitssprache

Die Fortbildung wird simultan verdolmetscht, daher sind Polnischkenntnisse nicht notwendig.

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Jakub Garsta

DMK

 

E-Mail: koordynacja@dmk.pl

 

 

Andrzej Kizel

DMK

 

E-Mail: andreas@dmk.pl

 

 

Tel.: +48 58 301 57 21