Menü

Deutsch-polnische Sprachakademie

Die deutsch-polnische Sprachakademie findet vom 17. bis 31. Juli 2020 in Ustron (Südpolen) statt. Teilnehmen können alle aktuellen und zukünftigen GEW-Mitglieder (Lehrerinnen und Lehrer, Lehramtsstudierende), die sich für Polen interessieren.

 

Programmschwerpunkte

Ustron liegt unweit der tschechischen Grenze, mitten in den Ausläufern der Karpaten. In Ustron lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der polnischen Lehrergewerkschaft ZNP jeweils am Vormittag in Kleingruppen Deutsch bzw. Polnisch. Am Nachmittag und Abend gibt es verschiedene Veranstaltungen (z.B. ein Bericht vom Streik der ZNP) bzw. Freizeitaktivitäten (z.B. Wanderungen, Ausflüge). Die Schwerpunkthemen heißen dieses Jahr Menschenrechte und Erinnerungskultur.

 

(Aufstieg zum Berg Równica - fast jeden Tag gibt es die Möglichkeiten für organisierte und individuelle Ausflüge.)

 

 

Organisatorische Informationen

Teilnehmen können alle aktuellen und zukünftigen GEW-Mitglieder (Lehrerinnen und Lehrer, Lehramtsstudierende), die sich für Polen interessieren. Ideal wäre, wenn die Teilnehmenden ein Austauschprojekt mit Polen planen oder bereits durchführen.

 

Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 600 Euro (Einzelzimmer, inkl. Vollverpflegung und Sprachkurse).

 

Eine Anmeldung ist bis zum 30. April 2020 möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Hilla Metzner

GEW

Projektkoordinatorin für die Sprachakademie

 

E-Mail: hilla.metzner@posteo.de