Menü

„Roots and Borders“ – ein Projekt für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen zum Thema Identität und Migration

Die Kreisau-Initiative e. V. veranstaltet vom 3. bis 10. November 2018 in der IJBS Kreisau/ Krzyżowa (PL) eine Begegnung für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen.

Thema der Veranstaltung

30 Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren treffen sich in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Kreisau, Polen zum gemeinsamen Lernen und Austausch zum Thema Identität, Migration und Grenzziehungen. Sie werden dazu angeregt, sich in einer interkulturellen Zusammensetzung während Workshops, Seminareinheiten und einem Audio, Schreib- und Fototraining über Erfahrungen und Wissen zum Thema Migration und damit verbundenen individuellen Geschichten von Menschen historisch und aktuell politisch auseinanderzusetzen. Darüber hinaus spielt das Thema sowohl mentaler als auch physischer Grenzen, eine herausragende Rolle. Teilnehmende bei „Roots and Borders“ thematisieren Fragen, wie beispielsweise menschenwürdig mit der Geflüchtetensituation umgegangen werden kann, wie es Menschen konkret auf der Flucht ergeht, wie sie in den Heimatländern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgenommen werden (Solidarität oder Diskriminierung) und wie sie selbst aktiv handeln und sich für Menschen in Not einsetzen können. Die Teilnehmenden analysieren mithilfe der Medien Audio, Fotografie und journalistischem Schreiben die Situation von Migranteninnen und Migranten in ihrer lokalen Gemeinschaft. Während der Jugendbegegnung wird mithilfe von Fotos und Audioaufnahmen eine Wanderausstellung konzipiert, die nach dem Ende der Begegnung in den Schulen der Teilnehmenden gezeigt werden soll. Die Teilnehmenden selbst werden zu Peer-Guides ausgebildet, die andere Jugendliche aus ihrem lokalen Umfeld durch die Ausstellung führen. Begleitet wird der Lernprozess mit der Methode „Restorative Circles“, zu Deutsch „Dialogkreise“, die eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Themen und den Austausch der Teilnehmenden untereinander befördert. Die Vielfalt der Methoden des Projekts ermöglicht die Teilhabe aller jungen Teilnehmenden an einem Dialog rund um das Thema Migration, Identität und Grenzen und sensibilisiert sie ebenso für das Thema Vielfalt. Insbesondere die Methode der „Dialogkreise“ befördert Empathie und Toleranz füreinander und unterstützt das gegenseitige Zuhören.

Zielgruppe

Jeweils 10 Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren. Die Projektsprache ist Englisch, weshalb ein entsprechendes Niveau in der Sprache vorausgesetzt wird.

Bevorzugt werden Anmeldungen einer organisierten Gruppe (Schule, Verein, Jugendclub etc.) mit einer Betreuungsperson.

Anmeldung

Interessensbekundungen können bis zum 15. September 2018 an Carolin Wenzel gesendet werden. Daraufhin wird das Anmeldeformular versandt.

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Carolin Wenzel

Kreisau-Initiative e. V.

 

Tel.: +49 30 53836363

 

E-Mail: wenzel@kreisau.de