Drucken  Schließen

Fristen für die Antragsstellung

Anträge können Sie bei uns das ganze Jahr hindurch einreichen. Für die Antragsstellung und die spätere Abrechnung Ihres Projekts müssen Sie jedoch bestimmte Fristen einhalten:

Bis wann reichen wir  den Antrag ein?

  • Ihren Antrag senden Sie spätestens drei Monate vor Projekt-Beginn an das DPJW.

Wohin senden wir den Antrag?

  • Anträge im schulischen Austausch senden Sie in der Regel an das Förderreferat in Warschau, Anträge im außerschulischen Jugendaustausch an das Potsdamer Förderreferat - oder gegebenenfalls an eine DPJW-Zentralstelle.

 

  • Um herauszufinden, ob für Ihren Antrag eine DPJW-Zentralstellen zuständig ist, nutzen Sie bitte unseren Zentralstellen-Finder. Beachten Sie: Wenn Sie Ihren Antrag an eine DPJW-Zentralstelle senden, erkundigen Sie sich dort vorab über abweichende Termine zur Antragsstellung.

Was geschieht mit dem Antrag?

  • Wir prüfen den Antrag auf Vollständigkeit. Eventuell fordern wir fehlende Unterlagen von Ihnen an.

 

  • Sie erhalten von uns die Bewilligung mit der Information über die Fördersumme, die Ihnen gemäß Ihren Angaben zusteht. Die Bewilligung enthält außerdem zwei Anlagen: den Prüfbogen mit Details der Förderung und die Checkliste für die Abrechnung.

 

  • Drei bis vier Wochen vor Programmbeginn überweisen wir Ihnen die Hälfte des Förderbetrags als Vorschuss.

 

Auch hier gilt: Das Vorgehen unserer Zentralstellen kann unter Umständen abweichen. Erkundigen Sie sich unmittelbar bei der jeweiligen Zentralstelle.

Wie rechnen wir das Projekt ab?

     

Die vollständige Abrechnung reichen Sie bitte bis spätestens zwei Monate nach dem Projekt ein. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie unter Abrechnung.

Fragen zur Projektförderung

Ihre Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Förderreferate, montags bis donnerstags (9-15 Uhr):

 

 


© Deutsch-Polnisches Jugendwerk