Menü

Konferenz: Extremismus in Deutschland und Polen. Methoden, Ansätze und Good Practice in der außerschulischen Bildung

Vom 12. bis 15. November 2017 veranstaltet die Kreisau-Initiative in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kreisau eine Konferenz zum Thema "Extremismus in Deutschland und Polen. Methoden, Ansätze und Good Practice in der außerschulischen Bildung“, die in Krzyżowa (Polen) stattfinden wird.

Zielgruppe

Insgesamt 30 Jugendarbeiterinnen und -arbeiter, Pädagoginnen und Pädagogen, Aktivistinnen und Aktivisten sowie andere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Deutschland und Polen ab 18 Jahren.

Themen und Inhalte des Seminars       

Die Leitfragen sind: Warum entstehen extremistische Ideologien und Organisationen in unserer Gesellschaft? Wie können Pädagoginnen und Pädagogen, Jugendarbeiterinnen und -arbeiter sowie Lehrkräfte dabei unterstützt werden, wirkungsvolle Alternativen zu der Botschaft gewalttätiger Extremisten anzubieten?

Es wurden spannende Gäste eingeladen und das Programm beinhaltet Beiträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Erfahrungsberichte von Menschen, die ehemals in extremistischen Gruppierungen aktiv waren, Workshops, Diskussionen, Reflektionen, eine Filmanalyse, Best-Pratice-Beispiele und Open Space.

Zeit und Ort

vom 12. bis zum 15. November 2017 in Kreisau/Krzyżowa, Polen.

Kosten

50 Euro für deutsche Teilnehmende und 25 Euro für polnische Teilnehmende, inklusive Unterkunft, Verpflegung und Programm. Ein Fahrtkostenzuschuss für Teilnehmende aus Deutschland ist möglich.

Weitere Informationen

Weitere Informationen können Sie der Projektausschreibung und dem Programm (s. rechte Spalte) oder der Internetseite der Kreisau-Initiative entnehmen.

 

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Iryna Kalinovich

Kreisau-Initiative e.V.

 

E-Mail: kalinovich@kreisau.de