Menü

Entangled History (Verflechtungsgeschichte) als Perspektive für die non-formale Bildung

Die Kreisau-Initiative e.V. veranstaltet vom 3. bis 8. Juli 2017 in der IJBS Kreisau/Krzyżowa (PL) ein internationales Training für Fachkräfte der Jugendarbeit aus Deutschland, Polen und der Ukraine für die Entwicklung von Methoden in der Holocaust-Bildung.

Thema der Veranstaltung

"Entangled History as a perspective for non-formal education" ist eine Projektreihe bestehend aus einem Training für Fachkräfte der Jugendarbeit und einer internationalen Jugendbegegnung. Während des Projekts kommen 18 Fachkräfte und 30 Jugendliche aus Deutschland, Polen und der Ukraine zusammen um Methoden der non-formalen historisch-politischen Bildungsarbeit vor dem Hintergrund unserer diverser werdenden Gesellschaften zu entwickeln und modifizieren.

Aufgrund von Globalisierung und Migration sind unsere Gesellschaften in den letzten Jahren immer diverser geworden, so dass die non-formale Bildungsarbeit vor der Herausforderung steht, diese Diversität in ihre Projekte zu integrieren. Die historisch-politische Bildung sieht sich dadurch mit der Aufgabe konfrontiert, alte Narrative aufzudecken und multiperspektivische Betrachtungsweisen auf historische Ereignisse zu integrieren. Die multiperspektivische Betrachtung des Holocaust und die daraus folgenden Schlüsse auf marginalisierte Gesellschaften und Diskriminierung heute bilden somit die Schwerpunkte des Projekts "Entangled History as a perspective for non-formal education". Weitere Ziele sind die Stärkung von Toleranz, das Anregen zum kritischen Denken und die Sensibilisierung der Teilnehmenden für Diversität und eine Stärkung des Bewusstseins für Diskriminierung.

Während des Trainings werden Methoden entwickelt und modifiziert, die in der anschließenden Jugendbegegnung Anwendung finden und welche die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in ihrer lokalen Jugendarbeit einsetzen können. Die Methoden werden außerdem anschließend sowohl in einem Handbuch als auch auf einem Projektblog veröffentlicht. Projektsprache ist Englisch.

Zielgruppe

Fachkräfte der Jugendarbeit aus Deutschland, Polen und der Ukraine (ab 18 Jahren).

Anmeldung

Anmeldungen können bis zum 11. Juni 2017 über ein Onlineformular gesendet werden.

 

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Carolin Wenzel

 

Tel: 004930 53836363

 

E-Mail: wenzel@kreisau.de