Menü

"Die Macht der Sprache. Gleichheit und Diskriminierung in der interkulturellen Kommunikation" - ein deutsch-polnisches Seminar für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Jugendaustausches

Das Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. veranstaltet ein Seminar für Lehrkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Schüler- bzw. Jugendaustausches, das vom 6. bis 9. Dezember 2017 in Bad Bevensen (bei Hamburg) stattfinden wird.

Thema

Sprache ist ein Medium, durch das sich die Wirklichkeit ausdrückt. Gleichzeitig wird die Wirklichkeit mithilfe von Sprache gestaltet: die Welt, in der wir leben bzw. leben möchten. Die zwischenmenschliche Kommunikation hat unterschiedliche Ausprägungen: so kommt auf der Ebene der Gleichheit zum Beispiel Respekt gegenüber anderen Menschen zum Ausdruck, auf der Ebene der Diskriminierung machen sich asymmetrische Machtverhältnisse aufgrund von Herkunft, Religion, Geschlecht oder Weltanschauung bemerkbar.

Das Seminar „Die Macht der Sprache“ lädt dazu ein, die Sprache, die wir normalerweise verwenden, zu analysieren und kritisch zu reflektieren. Dabei werden wir insbesondere auf die Kommunikation zwischen Erwachsenen und Jugendlichen, im Schulalltag und im deutsch-polnischen Jugendaustausch eingehen: Welche Inhalte und Werte drückt unsere Alltagssprache aus? Inwiefern ist Sprache Ausdruck unbewusster bzw. automatischer Reaktionen, die vielleicht trotz gegenteiliger Absichten Diskriminierung hervorrufen können? Wie kann Gleichheit durch Sprache gefördert werden? 

Methoden

Im Laufe des Seminars werden wir in einer deutsch-polnischen Gruppe nach Antworten suchen. Mithilfe interkultureller Perspektive und interaktivem Arbeitsstil werden wir konkrete Beispiele und Sprachformen analysieren. Darüber hinaus werden typische Diskriminierungsbereiche in Deutschland und Polen, aber auch beim direkten gegenseitigen Kontakt aufgezeigt.

Zielgruppe

Lehrkräfte und Multiplikatorinnen / Multiplikatoren, die im deutsch-polnischen Jugend-, bzw. Schüleraustausch engagiert sind und nach neuen Inspirationen und Methoden für die Austauschgestaltung suchen. 

Sprache

Das Seminar findet auf Deutsch und Polnisch statt und wird simultan gedolmetscht.

Anmeldung

Anmeldungen erfolgen bis zum 31. Oktober 2017 über das im Flyer angehängte Anmeldeformular (s. Flyer zum Herunterladen in der rechten Spalte).

Teilnahmegebühr

Der Teilnehmerbeitrag für die in Deutschland lebenden Teilnehmenden beträgt 80 Euro.

 

Den Flyer mit dem Anmeldeformular und Programm finden Sie in der rechten Spalte.

 

 

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Iwona Domachowska

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.

 

Klosterweg 4

29549 Bad Bevensen

 

Tel.: +49 5821955 167

 

E-Mail: iwona.domachowska@gsi-bevensen.de

 

www.gsi-bevensen.org