Menü

Freiwilligendienst im Nachbarland

Für Interessenten an einem einjährigen Freiwilligendienst im jeweiligen Nachbarland bieten die Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen in Zusammenarbeit mit der Organisation Tratwa aus Wrocław Plätze in verschiedenen Arbeitsbereichen im deutsch-polnischen grenznahen Raum, die zum 1. September 2017 besetzt werden können. Bewerber zwischen 18 und 26 Jahren (nach Absprache bis 30 Jahre) können sich für folgende vielfältige Stellen bewerben:

für Bewerber aus Polen:

  • Kita in Zittau, Tätigkeit als Sprachassistenz für Polnisch
  • Schlesisches Museum zu Görlitz, Projektarbeit, Ausstellungen, Übersetzungen
  • Diakoniewerk Oberlausitz Großhennersdorf, Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderung
  • Waldorfschule Görlitz, Tätigkeit in der Hortbetreuung und Sprachassistenz
  • School_lab Dresden, Schülerlabor, Betreuung von Gruppen, Experimente
  • Wohnheim für Menschen mit Behinderung Dresden, Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderung
  • Kita Ullersdorf bei Dresden, Betreuung von Kindern
  • Alternative Schule in Dresden, Begleitung des Unterrichts, Angebote

für Bewerber aus Deutschland:

  • Kindergarten in Żary, Sprachimmersion in deutscher Sprache, Sprachassistenz
  • Stiftung Hobbit in Wrocław, Freizeitbetreuung für Jugendliche und Segelschule
  • zweisprachiger Kindergarten in Raszowa bei Opole
  • Kindergarten in Zielona Góra, Unterstützung bei der Betreuung, Sprachassistenz
  • Europäische Stiftung für Bildung und Kultur in Zielona Góra, Sprachassistenz in der Schule
  • Stiftung Zmiana Stronie Śląskie, Jugendarbeit, Sprachassistenz
  • Kulturhaus und Bibliothek in Trzebiel, Unterstützung von Kulturveranstaltungen, Bildungsreisen, Ferienprogrammen und Begegnungen

Organisatorisches

Die Entsendung nach Polen erfolgt im Rahmen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD) und die Entsendung nach Deutschland im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Für die Teilnehmenden werden die Kosten für Versicherungen, Teilnahme an 25 Seminartagen in einer deutsch-polnischen Seminargruppe sowie die intensive pädagogische Begleitung des Einsatzes übernommen. Für Übernachtung und Verpflegung wird ein Taschengeld gezahlt.

Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen, bestehend aus Motivationsschreiben auf Deutsch und Polnisch/Englisch und Lebenslauf auf Deutsch und Polnisch/Englisch können bis spätestens 16. Juli 2017 per E-Mail an Herrn Christoph Schneider-Laris oder Frau Ewa Wieczorkowska geschickt werden.

Die Plätze werden der Reihenfolge nach vergeben.

 

Genauere Informationen zu aktuellen Einsatzstellen, Erfahrungsberichten sowie Rahmenbedingungen finden Sie auf der Internetseite von Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen und Pracownia Zajezdnia.

 

Leben an einem neuen Ort organisieren? Beim Fremdsprachenlernen helfen? Konzerte, Ferienveranstaltungen oder Workshops organisieren? Begegnungen mit Jugendlichen aus dem Nachbarland erleben und selbst gestalten? Und dabei Land und Sprache verstehen? Das kannst du 12 Monate lang bei einem deutsch-polnischen Freiwilligendienst!

 

Ein Einblick? Denn findest Du ebenfalls bei YouTube.  

 

 

 

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER

Kontakt

 

Christoph Schneider-Laris

Referent Internationaler Freiwilligendienst Polen

Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH


Tel.: 0049 (0) 351 49 166 62

 

E-Mail: schneider-laris@parisax-freiwilligendienste.de

 

 

Ewa Wieczorkowska

Stowarzyszenie Tratwa Wrocław

 

Tel.: +48 508 676 226

 

E-Mail: ewieczorkowska@tratwa.org