Menü

‘Vielfalt’ – aktueller Themenschwerpunkt des DPJW für die Jahre 2017-2019

Eine offene Haltung und Verständnis gegenüber Anderen und Anderem zu fördern, ist das Hauptanliegen des neuen DPJW-Themenschwerpunkts. Jugendliche sollen Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken, Perspektiven wechseln, Fremdes und Eigenes respektieren und wertschätzen lernen.

 

Der Umgang mit unterschiedlichen Ansichten und Lebenseinstellungen, Offenheit und Toleranz nehmen breiten Raum in den aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten in ganz Europa ein. Sie machen auch vor deutsch-polnischen Jugendbegegnungen nicht Halt. Mit dem neuen Schwerpunkt „Vielfalt“ möchte das DPJW dazu beitragen, dass junge Menschen besser verstehen, was Vielfalt bedeutet und welchen Wert sie haben kann, um eine offene Gesellschaft und friedliche Beziehungen in Europa und auf der Welt zu schaffen.

Ziele

Mit dem Themenschwerpunkt „Vielfalt“ verfolgt  das DPJW u.a. folgende Ziele: 

  • Integration und bessere Beteiligung von benachteiligten Jugendlichen und jungen Menschen mit erschwerten Zugangsbedingungen zu internationalem Austausch
  • Aufbau eines deutsch-polnischen Netzwerks von Organisationen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die sich aktiv für das Thema „Vielfalt“ im deutsch-polnischen Jugendaustausch in beiden Ländern engagieren. Ermutigung zum Dialog und fachlichen Austausch sowie zur Umsetzung von gemeinsamen Projekten
  • Förderung und Entwicklung diversitätsbewusster Bildungsansätze und Methoden bei Organisatorinnen und Organisatoren von deutsch-polnischem Jugendaustauschprojekten,
  • Präsentation guter Praxis aus dem deutsch-polnischen Jugendaustausch, die einen offenen Dialog, Vielfalt und Partizipation aller Teilnehmendengruppen unterstützt.

 

 

Themen und Projekte

Der neue Themenschwerpunkt des DPJW soll Organisatorinnen und Organisatoren von Austauschprojekten inspirieren und ermuntern, während deutsch-polnischer und trilateraler Jugendbegegnungen ein Thema aufzugreifen, das mit Vielfalt verbunden ist. Hierzu plant das DPJW eine Reihe von Maßnahmen, Projekten und Initiativen, um den Erfahrungsaustausch zwischen den Partnerorganisationen zu ermöglichen.  Außerdem sollen sie sich theoretisch und praktisch in diesem Bereich weiterbilden können. 

Für 2017 sind geplant

  • Mai, Warschau: Vernetzungstreffen für Trainerinnen und Trainer sowie Organisationen der diversitätsbewussten Bildung
  • Ab Mai: Wettbewerb zum Deutsch-Polnischen Jugendpreis „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“
  • Juni, Kreisau: Freiwilligenprojekt „Lebendige Bibliothek“
  • September, Bonn: Konferenz zum interreligiösen Dialog

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER