Menü

Telefonverbindung im DPJW-Büro in Potsdam gestört

Aufgrund einer technischen Störung kann es im DPJW-Büro Potsdam vorübergehend (am Montag und Dienstag, den 24. und 25. Juli 2017) zu Ausfällen kommen. Wir bitten um Verständnis.

mehr

Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen Jugendaustausch" - Anmeldefrist verlängert!

Das DPJW lädt Vertreterinnen und Vertreter von Schulen und Bildungseinrichtungen zur Teilnahme an der Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen Jugendaustausch" ein, die vom 13. bis 15. September 2017 in Bonn stattfinden wird. Die Anmeldung wird für die Teilnehmer aus Deutschland bis zum 1. August verlängert.

mehr

DPJW lädt zum Praxis-Seminar: „Das hat Methode!“ ein

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk lädt haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des deutsch-polnischen Jugendaustauschs sowie Lehrkräfte, die im Schüleraustausch aktiv sind, zur Teilnahme am Seminar: "Das hat Methode!" ein. Das Seminar findet vom 15. bis 18. Oktober 2017 in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Kreisau (Krzyżowa) in Niederschlesien (Polen) statt.

mehr

Jetzt bewerben um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt Schulen, Nichtregierungsorganisationen und Bildungsträger zur Teilnahme am Deutsch-Polnischen Jugendpreis ein. Unter dem Motto „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel” können sich bis zum 20. September 2017 Jugendbegegnungen aus Deutschland und Polen bewerben, die sich mit den Themen Vielfalt, Menschenrechte und Toleranzerziehung auseinandersetzen.

mehr

AUSTAUSCHLABOR 2017 – Save the date!

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt Lehrkräfte und Organisatorinnen und Organisatoren von Schülerbegegnungen zur Teilnahme am AUSTAUSCHLABOR 2017 ein. Der Kongress zum deutsch-polnischen Schüleraustausch findet vom 6. bis 7. November in Berlin statt. Der Anmeldebeginn ist am 11. September 2017. Wie das AUSTAUSCHLABOR 2016 verlief, kann man sich heute schon in einem DPJW-Kurzfilm anschauen.

mehr

‘Vielfalt’ – aktueller Themenschwerpunkt des DPJW für die Jahre 2017-2019

Eine offene Haltung und Verständnis gegenüber Anderen und Anderem zu fördern, ist das Hauptanliegen des neuen DPJW-Themenschwerpunkts. Jugendliche sollen Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken, Perspektiven wechseln, Fremdes und Eigenes respektieren und wertschätzen lernen.

mehr

„To be or not to be … a European?“ – der trilaterale Jugendwettbewerb „Young Europeans Award“ geht in die zweite Runde!

Zur Förderung des Dialogs und Austausches zwischen jungen Menschen aus den großen Kulturlandschaften des Weimarer Dreiecks rufen Organisationen aus Deutschland, Frankreich und Polen nun bereits zum zweiten Mal junge Europäerinnen und Europäer bis 21 Jahre zur Teilnahme am Young Europeans Award auf, der dieses Jahr unter dem Motto „To be or not to be… a European?“ steht. Gastland des Programmjahrs 2017-2018 ist das Vereinigte Königreich.

mehr

„Sprache lernen - Brücken bauen“ – ein deutsch-polnischer Fachkräfteaustausch

Die Aktion West-Ost und Stowarzyszenie Semper Avanti laden vom 28. September bis 6. Oktober 2017 zum deutsch-polnischen Projekt „Sprache lernen - Brücken bauen“ nach Breslau/Wroclaw ein.

mehr

„Once upon today… in Europe“ – ein Training für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu Methoden in der historisch-politischen Bildung

Die Kreisau-Initiative e.V. veranstaltet vom 25. September bis zum 2. Oktober 2017 in der IJBS Kreisau/ Krzyżowa (PL) ein internationales Training für Fachkräfte der Jugendarbeit aus Deutschland, Estland, Moldau, Polen, Rumänien und der Ukraine zum Umgang mit historischen Narrativen in der non-formalen Jugendarbeit.

mehr

„HER-Story“ - ein Projekt für Jugendliche aus Deutschland, Kroatien und Polen zur Rolle der Frauen im Widerstand in der Geschichte und heute

Die Kreisau-Initiative e.V. veranstaltet vom 12. bis 18. November 2017 in der IJBS Kreisau/ Krzyżowa (PL) und vom 26. Februar bis 4. März 2018 im BBZ Schloß Trebnitz eine Begegnung für Jugendliche aus Deutschland, Kroatien und Polen.

mehr

"Im Schatten von Auschwitz. Studienfahrten planen zu fast vergessenen Orten nationalsozialistischer Massenverbrechen" - eine Fachtagung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) lädt ein zur Fachtagung "Im Schatten von Auschwitz. Studienfahrten planen zu fast vergessenen Orten nationalsozialistischer Massenverbrechen". Die Veranstaltung findet am 20. und 21. November 2017 im Tagungswerk Berlin statt.

mehr

Deutsch-polnisches Förderprogramm „Bürgerinitiativen 25+: Europa gemeinsam besser machen!“

Ausgehend vom Motto „Europäisch denken, lokal handeln!“ unterstützt die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit aus Mitteln des Auswärtigen Amtes zivilgesellschaftliche Akteure aus Polen und Deutschland bei grenzüberschreitenden Initiativen für ein „besseres“ Europa. Zuschussanträge können bis zum 31. Juli 2017 eingereicht werden.

mehr

Lost in integration - Trinationales Praxisseminar zur interkulturellen Arbeit

In Potsdam bei HochDrei e.V. findet vom 26. August bis 2. September 2017 ein trinationales Seminar (Deutschland, Polen und Bosnien-Herzegowina) statt, in dem junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren zu den Herausforderungen der gesellschaftlichen Integration diskutieren und wirkungsvolle interkulturelle Praxis für das Europa von heute sammeln.

mehr

„Fachaustausch Floristik: Kreativ in den Advent – Dekorationen zur Weihnachtszeit“ – eine deutsch-polnische Jugendbegegnung

Vom 25. November bis 1. Dezember 2017 veranstaltet die Kreisau-Initiative e.V. in Kreisau (Krzyżowa, Polen) einen inklusiven Fachaustausch für Jugendliche aus Deutschland und Polen in oder mit Interesse an einer gestalterischen Ausbildung (z.B. Floristik, Dekorateur, etc.).

mehr

Teamendenausbildung für deutsch-polnische und internationale Jugendbegegnungen

HochDrei e.V. und MDSM Mikuszewo bieten vom 7. bis 12. August 2017 in Mikuszewo (Polen) wieder ihre Teamendenausbildung an, bei der praxisnah und gründlich erfahren werden kann, wie eine deutsch-polnische oder internationale Jugendbegegnung geplant werden kann und auf was geachtet werden sollte.

mehr

Förderung durch die Stiftung Deutsche Jugendmarke beantragen

Die Stiftung Deutsche Jugendmarke unterstützt Vorhaben anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit überregionaler oder bundesweiter bzw. modellhafter und innovativer Bedeutung mit bis zu 200.000 Euro. Der gemeinnützige Verein fördert Vorhaben, die einen innovativen und zukunftsweisenden Charakter haben und neue Wege in der Kinder- und Jugendhilfe aufzeigen. Die nächste Antragsfrist endet am 18. September 2017.

mehr

Seite drucken

PROJEKT-KALENDER